Blog Image

Integraler Yoga

& Konfliktlösung

Blog

Das Reptiliengehirn

Integraler Yoga Posted on Tue, July 02, 2019 13:20:19

Im Zentrum christlicher Praxis stehen die Übungen Mitgefühl, Vergebung, Toleranz und Nächstenliebe. Auch in der Yogatradition besitzen diese ein hohes Gewicht. Sie verhelfen erfahrungsgemäß zu einem klaren Geist. Auch die moderne Neurowissenschaft sieht das so: Denn wenn das menschliche System geflutet wird von Emotionen wie Ärger, Wut, Zorn, Hass oder Gier, fällt die Tätigkeit des Gehirns zurück in eine urzeitliche Region, die ein klares, strukturiertes Denken nicht mehr möglich macht. Wie bei vorsintflutlichen Reptilien geht es nur noch um Angriff oder Flucht, anstatt handlungsorientiert nach Lösungen zu suchen. Und genauso verletzend agieren wir Menschen dann. Wenn nicht mit Taten, dann doch mit Gedanken und Worten.



Ein Weg des Herzens

Integraler Yoga Posted on Fri, June 28, 2019 10:25:18

Bei all dem Gerede über Achtsamkeit – Yoga, der Weg der Verbindung, ist vor allem auch ein Weg des Herzens, der Herzlichkeit. Mit ganzem Herzen bei der Sache sein bedeutet tiefste Aufmerksamkeit schenken.



Was ist Yoga?

Integraler Yoga Posted on Sun, January 06, 2019 13:32:58

Es gibt zwei wundervolle Sprachbilder, die beschreiben, was Yoga üben bedeutet, worauf der Kurs dieses Schiffes ausgerichtet ist:

Ganz in sich ruhen und immer mit ganzem Herzen bei der Sache zu sein.

Ein wie auch immer geartetes, hierauf ausgerichtetes Üben oder Trainieren ist Yoga üben – unabhängig, ob es so genannt wird oder nicht.



Tagesabschluss – eine grundlegende Übung

Integraler Yoga Posted on Sat, December 01, 2018 16:10:59

Die folgende Übung ist eine gute Grundlage für dein Bestreben, den Blick auf die Welt zu klären, zur inneren Ruhe zu kommen und zu einem harmonischen Rhythmus im Leben zu finden.

Wenn du dich zum Tagesabschluss in dein Bett gelegt hast, schließe die Augen und sammle dich noch einmal auf folgende Weise:

Visualisiere deine besten Freundin, deinen besten Freund oder eine andere Figur, die dein Vertrauen genießt. Ihr schildere im Stillen noch einmal kurz rückwärtsgehend die Situationen, die dir im Tagesablauf begegneten. Ohne dich in Details zu verlieren, ohne zu bewerten.

Es genügt der Rahmen. Wenn du etwa im Unternehmen in einem Meeting warst, schildere, um was es ging und wer da ist – nicht die einzelnen Diskussionspunkte, nicht den Verlauf und bewerte weder das Gesamtgeschehen noch einzelne Passagen noch die Teilnehmer. Oder wenn du dich mit (d)einer Freundin getroffen hast – sag, was ihr getan habt: “Xanthippe und ich waren spazieren, dabei haben wir uns unterhalten. Vorher hatten wir bei mir Spaghetti mit Käsesauce gegessen, die wir vorher kochten.” Das genügt. Nicht viel tiefer gehen. Verliere dich nicht in Emotionen darüber, wenn ihr etwa gestritten habt oder es sehr schön war.

Steige die Strickleiter des Tages in seinen Situation geistig wieder hinunter. Und wenn du währenddessen einschläfst – dann ist das völlig okay smiley



Das Gefäß leeren

Integraler Yoga Posted on Sat, December 01, 2018 15:54:31

Wir sind bis oben angefüllt mit Erlerntem darüber, wer wir selbst seien. Beigebracht haben uns das Eltern, Geschwister, Lehrer, Gurus, Psychiater, die Werbung und sonst wer noch.

Und geprägt von diesen geistigen Gebilden versuchen wir dann, unser Selbst zu erkennen und den eigenen, wesensgemäßen Weg zu finden. Kann nicht gelingen. Zuerst müssen wir das Gefäß leeren, um neuer Erkenntnis Platz zu machen.



Ist es Liebe? Eine Negation

Integraler Yoga Posted on Sat, December 01, 2018 15:48:51

Ob es zwei Menschen gelingt, auf engem Raum im Alltag zusammen zu leben, ist kein Maßstab für Liebe. Gelingt es ihnen nicht, dann bedeutet das nicht zugleich, sie verbindet keine Liebe.



Wie wichtig ist Samadhi?

Integraler Yoga Posted on Mon, November 19, 2018 10:20:00

Ich persönliche denke nicht, Samadhi sei unwichtig. Doch ich denke, es ist nicht das, was in der Yoga-Philosophie betont werden sollte. Es sollte die Betonung auf dem praktischen Üben liegen. Durch die Übungen wächst die Klarheit und beruhigt sich der Geist. Es sind die Übungen, die das “Ich” stabilisieren und ihm mehr und mehr Freude und Wonne in den Alltag bringen.

In diesem Klärungsprozess wird das Individuum so stark werden, eines Tages das “Ich” loszulassen und in der Verbindung Einheit zu erfahren. Da ist kein Verlust zu befürchten, das Ich als Ordnungsinstanz existiert weiter. Es ist mehr wie nach Hause kommen nach langer Reise.

(OM)



Das “Ich”

Integraler Yoga Posted on Mon, November 19, 2018 09:47:54

“Ich” ist nur ein Blickwinkel von vielen auf das Ganze. “Persönlichkeit” ist nur eine veränderbare Energieformation.

Das “Ich” existiert genauso, wie das “Ich” nicht existiert. Worte sind nichts anderes als Symbole. Sie beschreiben einen Ausschnitt aus der Wirklichkeit. “Ich” beschreibt nur einen Ausschnitt des eng verwobenen Netzes der Ganzheit. Es ist nicht weniger, doch auch nicht mehr.

In der Wahrnehmung beschreibt “Ich” einen bewussten Blick auf das Ganze aus einem bestimmten Winkel. Neben diesem gibt es unzählige andere Perspektiven. Oft wird dies vergessen und die eigene Meinung, der eigene Standpunkt als richtig, als moralisch überlegen, als alleinig sinnvoll überhöht. Dies führt zu Leiden auf allen Seiten.

Das, was wir als “Persönlichkeit” bezeichnen, ist eine Energieformation, ein Subsystem in ständiger Veränderung und Austausch mit seiner Umwelt.



Das gelobte Land

Integraler Yoga Posted on Mon, November 05, 2018 16:58:04

Das gelobte Land ist nur einen Steinwurf entfernt.

Jenseits von Angst, Wut, Hass und Zorn, von Selbstgerechtigkeit, Selbstmitleid, Selbstvorwürfen und Verdrängung
liegt das gelobte Land.

Es gibt eine Welt jenseits aller angsteinflößenden Gedankenmustern und irrtümlichen Besitzansprüchen.



Freundschaft

Integraler Yoga Posted on Tue, September 18, 2018 17:38:29

Freundschaft kann der Mensch nur erfahren, nicht aus Worten lernen. Da ist Freundschaft genau wie Yoga, Meditation und Samadhi.



Next »